Jagdausrüstung & Jagdbekleidung

News zur Jagdausrüstung - Jäger Review bestätigt Nutzen

Sauenhammer und robuste Jagdschuhe sind die Erfolgsgaranten für die Schwarzwildjagd.

Afrikanische Schweinepest: Während unser Nachbarland Belgien aufatmet und seine Maßnahmen zur Eindämmung reduziert, hat Niedersachsen eine Wildschwein Prämie ausgesetzt. Wenn auch nicht eigens geplant, der neue Sauenhammer hätte zu keinem besseren Zeitpunkt erscheinen können.

Lesen Sie hier alles, was Sie über das Tool und die Prämie wissen müssen. Außerdem gibt es noch einige andere sehr nützliche Jagd Accessoires zu bestaunen.

Was ist der Sauenhammer?

Das ist ein Riemen aus widerstandsfähigem Material. Optisch erinnert er an die Handschlaufe von einem extrem kurzen Führstrick. Die Funktion ist clever gedacht: Sie montieren das Tool vorne am ersten Gewehrriemen. Ihre Hand fädeln Sie durch die Schlaufe. Jetzt liegt der Sauenhammer über Ihrem Handgelenk. Wie fest sie diese zusätzliche Halterung greifen, entscheiden Sie.

So funktioniert der Sauenhammer

Wenn Sie auf Drückjagd sind und freistehend schießen, ist der Sauenhammer behilflich. Er stabilisiert den Lauf und erhöht damit die Trefferquote. Sie können das Gewehr noch tiefer in die Schulter ziehen.

Authentische Bewertung bestätigt Nutzen

In der aktuellen Ausgabe der Zeitung Jagd widmet ein passionierter Jäger der neuen Jagdausrüstung einen ganzen Artikel. Die Quintessenz: Absolute Begeisterung nach anfänglicher Skepsis. Er hat auch direkt noch drei weitere Verwendungszwecke für den Sauenhammer ausgemacht.

1. Als Hundeleine für den Notfall, natürlich für mindestens mittelgroße Jagdhunde.
2. Als Beuteriemen, wenn kein anderer da ist.
3. Als Schlüsselanhänger.

Es scheint also, als sei der simpel anmutende Riemen eine echte Top Innovation für die Jagd: quasi ein textiles Multitool, ein Schweizer Taschenmesser aus Stoff.

Wenn mit der neuen Jagdausrüstung Ihre Trefferquote höher wird, tragen Sie gerade in den Zeiten der Afrikanischen Schweinepest rund um Deutschland dazu bei, eine Ausbreitung zu verhindern.

Niedersachsen zahlt für tote Wildschweine

Und das rückwirkend. Hier wird die erfolgreiche Nachsuche mit 50 Euro genauso belohnt wie der Abschuss. Schließlich trägt gerade die Untersuchung von aufgefundenen Stück dazu bei, die Afrikanische Schweinepest schnell zu diagnostizieren und daraufhin zu handeln. Die Ausbreitung muss zwingend aufgehalten werden.

Für Sie als Jäger und/oder Hundeführer gibt es aber keine Pflicht. Sie müssen sich nicht beteiligen.

So gibt es die Prämie

Vor die Ausschüttung der 50 Euro Wildschwein Prämie hat das Land Niedersachsen Bedingungen gesetzt. Eine davon lautet: nur, wenn Sie mehr Abschüsse auf Ihrem Konto haben als Sie sonst binnen der letzten drei Jahre durchschnittlich erzielt haben, bekommen Sie Geld.

Das wiederum können Sie unter gegebenen Umständen rückwirkend bis zum 1.April dieses Jahres beantragen. Sie melden sich in Hannover.

Welche Jagdausrüstung hilft bei Sauenjagd?

Auf dem Ansitz wird es jetzt wieder empfindlich kalt. Wohl dem, der Hände und Rumpf warmhält. Mit elektrischen Tools wie Heizwesten zum Beispiel kein Problem. So verhindern Sie zudem auffälliges Zittern und natürliche Bewegungen gegen das Frieren. Sie minimieren das Risiko, Wild aufzuschrecken.

Schwarzwild Geruchssinn täuschen

Bei der Jagd gehört Schweiß dazu. Doch Wild wittert uns spätestens, wenn die Bakterien auf unserer Haut beginnen, den Schweiß zu zersetzten. Das passiert schon nach wenigen Stunden. Deshalb sind spezielle Duschgels, Haarwaschmittel und Deos hilfreich. Sie sorgen dafür, dass Sie eine lange Zeit nicht nach Mensch riehen.

Wussten Sie schon, dass der Schweiß anthropologisch betrachtet uns Menschen motiviert hat, zu jagen? Gemeinsam mit der Sippe zu jagen und sich zu verausgaben, setzte Glückshormone frei. Sie belohnten uns. Das tun sie heute noch. Wenn wir bei der Jagd schwitzen, also Adrenalinausstöße haben, fühlen wir und schließlich erst so richtig zufrieden, oder? Eine Jagd Redakteurin erwähnt dies übrigens auch bei Ihrer Erläuterung, ob der Mensch zum Jagen geboren ist.

Das ist besonders spannend, denken wir alleine an die vielen Kritiker, die auf keinen Fall von einem neuen Tool zur besseren Jagd begeistert sind. An die, für die die Wildschweinprämie nur ein Auftragsmord ist. Dann darf die Frage aller Fragen aktuell auch nicht fehlen: Ist der Wolf hilfreich, nützlich. Gefahr oder Konkurrenz? Liegt uns das Jagen im Blut, ist der Konkurrenzgedanke nicht ganz von der Hand zu weisen, oder? Aber um diese Fragen kümmern sich andere. Jetzt geht es weiter mit nützlicher Jagdausrüstung zur Wildschweinjagd.

Jagdschuhe für Drückjagd: warm, robust und trittsicher

Auf der Pirsch durch Unterholz und dichtes Geäst können Sie auf gute Jagdschuhe nicht verzichten, das wissen Sie aus Erfahrungen. Wussten Sie auch, dass Rückenschmerzen oft in den Füßen beginnen? Ein gutes Fußbett und eine starke Dämpfung beugen Fehlhaltungen vor und ersparen Ihnen starke Rückenleiden bei der Jagd. Mehr Konzentration für den perfekten Schuss! Investieren Sie in Schuhe, auf deren Sohlen Sie sehr lange ganz leise schleichen können. Dabei müssen Ihre Füße auch im Stand warm bleiben. Natürlich muss auch das Material Brombeersträuchern trotzen.

Jagdhosen für die Nachsuche

Mit ungeeigneten Stoffen brauchen Sie gar nicht erst anfangen, Wild hinterherzustellen, das wissen Sie ja. Jagdhosen sind ein Muss. Sie sind mittlerweile weit über die Jagdausrüsung hinaus beliebt geworden. Nicht nur Schweißhundeführer tragen die Jagdhose in ihrer Freizeit. Die praktischen Taschen, Verstärkungen und natürlich das unglaublich robuste Gewebe zeichnen eine hochwertige Jagdhose aus. Für jedes Wetter gibt es die passende Hose. Im Winter gehört eine Thermo Jagd Hose zu Jagdausrüstung.

Gut sichtbare Jagdausrüstung im Herbst und Winter

Es versteht sich von selber, dass Sie eine Jagdjacke entsprechend Ihrer Aufgabe auswählen. Doch gerade jetzt zur dunklen Jahreszeit kann die Sicherheitsrelevanz von gut sichtbaren Jacken nicht oft genug betont werden. Tarnung für die Wildschweine unbedingt, aber für andere Jäger sollten Sie immer zu erkennen sein. Leider kommt es noch immer viel zu häufig ausversehen zu Jagdunfällen.

Unter die warme, gut sichtbare Jacke gehört ein Pullover. Wird dieser Winter wieder sehr mild, so reichen auch Sweater und Weste. Ein paar Pullis mehr zur Auswahl im Schrank sind also durchaus Basis Jagdausrüstung.

Ein Blick auf die Materialien hilft herauszufinden, welche Jagdbekleidung wirklich Jagdausrüstung ist und welche nur modisches Accessoire. Es sollten High Tech Materialien auf der Liste stehen. Sonst hält die Bekleidung weder lange warm, noch trocken.

Jagdausrüstung pflegen: Fellpflege für den Jäger

Damit die Jagdschuhe weiterhin dicht bleiben und die Jagd Jacke heftigen Regensäulen standhält, ist regelmäßige Fellpflege angesagt mit Hilfe von speziellen Pflegemitteln für die Jagdbekleidung. Ansonsten gehen die ganzen Vorteile durch die richtige Jagdausrüstung verloren. Mit Spezialwaschmitteln lassen sich die funktionalen Materialien schonend waschen. Nachwachsen von Jackenoberflächen und Schuhen erhöht die Lebensdauer jedes Produkts.

Mit Prämien Motivation, Verstand, passender Jagdausrüstung und Sauenhammer wird die Jagdsaison legendär.

Waldmannsheil!

Bei Fragen oder für weitere Informationen zur Ausrüstung oder Bekleidung für die Jagd stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne mit unserem Fachwissen und langjährigen Erfahrung beratend zur Seite. Kontaktieren Sie uns ganz unverbindlich per E-Mail, wir beraten Sie gerne.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Pfanner_Nachsuchehose_Rot.jpg Nachsuchehose Pfanner
ab 293,13 € *
wooltec_jacke_grau.jpg Wooltec Jacke
ab 181,83 € *